Kontakt

NÖ Pflege- und Betreuungszentrum Retz
Jahnstraße 8, 2070 Retz
T +43 2942 2248
F +43 2942 2248 738 199
E pbz.retz@noebetreuungszentrum.at

Hausservice

Haustechnik

Haustechnische Anlagen erfordern hohe Kenntnisse!

Die Haustechnik ist ein umfangreicher und abwechslungsreicher Arbeitsbereich. Die Hauswerkstätte befindet sich im Wirtschaftstrakt des Heimes. Dort werden kleinere oder größere Arbeiten und Reparaturen vom Haustechniker Martin Wartberger erledigt. Auch Wünsche der BewohnerInnen wie z.B. Bilder montieren, TV Einstellungen, ... erfüllen wir gerne.

Hochtechnisierte Anlagen eingebaut
Die Technikzentrale befindet sich im Keller des Heimes. Dazu gehören Lüftung mit installierten Erdsonden, Warmwasserbereitung, Fernwärmeübergabe, Kühlanlagen, Strom- und Wasserversorgung, EDV-Verteilung und Wasserenthärtung. Die gesamte Technik wird im Gebäudeleittechnik-Raum per EDV kontrolliert und gesteuert. Zum Aufgabenbereich der Haustechnik gehört auch die Pflege der 3.915 m² großen Grünanlage, der Winterdienst und die Müllentsorgung.

Unser Heimbus, ein VW Crafter, wurde behindertengerecht umgebaut. Nun können wahlweise bis zu 7 Sitze eingebaut oder bis zu 6 RollstuhlfahrerInnen transportiert werden. Arztfahrten und Ausflüge sind dadurch gesichert möglich.

zurück nach oben

Reinigung

Sauberkeit und persönlicher Bezug zu BewohnerInnen ist wichtig!

Im Reinigungsteam des Heimes sind 12 teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterinnen eingesetzt, die neben der Hygiene und Sauberkeit im gesamten Heim auch großen Wert auf Gespräche mit BewohnerInnen legen. Um die Anforderungen von Hygiene und Sauberkeit erfüllen zu können, ist die tägliche Reinigung erforderlich. Unterstützt wird das Team durch eine Mitarbeiterin einer Fremdreinigungsfirma aus Retz. Gesamt werden 8.200 m² Bodenfläche und 1.100 m² Fensterfläche gereinigt.

In einem Projekt mit der Caritas Behinderteneinrichtung „Arbeitsvorbereitung“ werden zwei Personen vom Reinigungspersonal angeleitet und geschult. Mit modernen Arbeitsgeräten und Maschinen reinigt das Team effizient und hygienisch.

zurück nach oben

Wäscherei

Eigene Wäscherei – Kundenzufiedenheit hat hohen Wert!

Um auf die persönliche Kleidung der BewohnerInnen besser eingehen zu können, haben wir eine heimeigene Wäscherei eingerichtet. Sie besteht aus dem Schmutzwäscheraum, dem Maschinenraum und dem Nähraum. Moderne computergesteuerte Wasch- und Trockenmaschinen, verschiedene Bügelmaschinen und Nähmaschinen werden eingesetzt, um die Wäsche der alten Menschen schonend behandeln zu können. Drei teilzeitbeschäftigte Mitarbeiterinnen arbeiten in der Wäscherei.

Täglich werden ca. 140 kg  Wäsche von HeimbewohnerInnen, hauseigenen Wäsche wie Handtücher, Geschirrtücher, Tischwäsche und zum Teil auch Dienstbekleidung gewaschen, gebügelt und Näharbeiten erledigt. Die Versorgung mit Bettwäsche und Inkontinenzwäsche bzw. der Dienstbekleidung erfolgt durch eine Fremdwäscherei.

zurück nach oben