Aktivitäten

Abwechslung ist gefragt. Bedarfsgerechte Aktivitäten und Unternehmungen mit unseren BewohnerInnen stehen regelmäßig auf dem Tagesplan.

Ausflüge

In schöner Regelmäßigkeit machen wir uns auf den Weg - und unsere BewohnerInnen bestimmen, wo es hingehen soll.  Halbtages- und Tagesausflüge sind allseits beliebt. Beispielsweise waren wir bereits im Schönbrunner Tiergarten, in der Wachau, in der Wallfahrtskirche Maria Schutz oder im Schloss Laxenburg.  Die Halbtagsausflüge finden als Panoramafahrten meist in die umliegende Region mit einem gemütlichen Ausklang beim Heurigen statt.

zurück nach oben

BewohnerInnen-Besprechung

Monatlich findet ein Zusammentreffen von BewohnerInnen des Hauses statt, bei dem der Direktor und die MitarbeiterInnen Informationen geben und Fragen beantworten. Die Besprechung findet stets in gemütlicher Atmosphäre bei Tee, Kaffee und Keksen im Veranstaltungsbereich statt.

Die Informationen betreffen Themen wie die Verrechnung der Kosten, Angelegenheiten des Pflegegeldes, Probleme mit Kostenersätzen der Krankenkassen, Abwicklung der Bezahlung von Rezeptgebühren  uvm. Auch neue BewohnerInnen werden in diesem Kreis herzlich begrüßt. Die Stimmung ist meist sehr gut und es besteht großes Interesse an den Informationen.

zurück nach oben

Einkauf

Zweimal pro Woche bieten wir "Einkauf auf Bestellung" an. Die Verrechnung erfolgt direkt mit den BewohnerInnen.

zurück nach oben

Feste und Feiern im Jahreskreis

Den Lauf des Jahres begleiten verschiedenste Feste und Feiern entsprechend dem Jahreskreis. Unterstrichen wird der Festcharakter stets auch durch adäquate Dekoration.

Weihnachtsfeier
Besonders stimmungsvoll ist die Weihnachtsfeier, die wir stets ein paar Tage vor dem Weihnachtsfest mit zahlreichen Ehrengästen feiern. Krippenspiel und Gesang erzeugen eine besondere Atmosphäre.

Fasching
Fasching feiern wir ausgiebig im Speisesaal, mit guter Stimmung bei Spiel, Spaß und Musik.

Geburtstagsfeste
Wir feiern Geburtstag mit den jeweiligen MonatsjubilarInnen jeden letzten Freitag im Monat.

zurück nach oben

Hauskino

Mit Hilfe eines Videoprojektors ist es möglich, einen Videofilm vom Fernseher auf eine Leinwand zu projezieren. Somit wird aus einem Fernsehnachmittag ein Filmabenteuer. Jeden Freitag, von 14.00 - 15.00 Uhr, wird ein Film im Veranstaltungsbereich vorgeführt - für die BewohnerInnen selbstverständlich gratis.

zurück nach oben

Kochrunde

In der Kochrunde bereiten interessierte BewohnerInnen meistens einfache Gerichte zum Abendessen zu. Selbstgemacht schmeckts dann am besten, und die MitbewohnerInnen kommen auch in den Genuss einer Kostprobe.

zurück nach oben

Kindergruppe

Kleinkinder und ihre Mütter kommen wöchentlich zu uns ins Haus. Dies ist eine Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk. Neun Kinder treffen sich jeden Mittwoch als Spielgruppe „Schmetterlinge“ im Haus, wo sie spielen, basteln und singen. Das Angebot nehmen die jungen Mütter gerne an, kommt doch ihr Nachwuchs regelmäßig mit Gleichaltrigen zusammen. Der Therapieraum des PBZ Retz ist für die Kinder und Mütter bestens geeignet. Diese Besuche bringen gute Stimmung zu uns und unterstreichen die Bedeutung als „Haus der Begegnung“.

zurück nach oben

Kommunikationsrunde

Die Kommunikation und Gemeinschaft stehen in dieser Runde im Vordergrund. Die angesprochenen Themen erstrecken sich von aktuellen Weltereignissen, aktuellen und geplanten Ereignissen vom Haus bis hin zu Geschichten aus der Vergangenheit. Die Kommunikationsrunde findet jeden Dienstag von 14.30-15.30 Uhr im Veranstaltungsbereich statt. In gemütlicher Atmosphäre bei Getränken und Keksen wird ein kommunikatives Miteinander gelebt.

zurück nach oben

LIMA

LIMA ist die Kurzbezeichnung für „Lebensqualität im Alter.“ Es ist dies ein Trainingsprogramm, welches Gedächtnis- und Bewegungstraining miteinander kombiniert. Körper, Geist und Seele werden angesprochen. Das LIMA- Training ist alltagsorientiert und hilft die Selbstständigkeit der BewohnerInnen zu steigern oder zu erhalten. Die Einheiten umfassen Gedächtnis- und Bewegungstrainings, Trainings für alltagsbezogene Fähigkeiten, aber auch Sinn- und Glaubensfragen. Angeboten wird LIMA bei uns im PBZ Retz jenen BewohnerInnen, die sich auf Grund ihres guten Allgemeinzustandes für dieses Training eignen. Die fachliche Leitung erfolgt durch die ausgebildete LIMA- Trainerin Eva Spitaler. Sie hat im Rahmen ihres Ehrenamtes im Pflege- und Betreuungszentrum Retz die Ausbildung zur LIMA- Trainerin erfolgreich abgeschlossen. Angeboten wird LIMA jeden Donnerstag von 09.45 – 11.00 Uhr.

zurück nach oben

Mobilitäts- und Gedächtnistraining

Am Montag findet von 10:00-11:00 Uhr die Mobilitäts- und Gedächtnistrainingsrunde statt. In spielerischer Form wird die Beweglichkeit des Körpers und Geistes trainiert. Körperliche und geistige Fitness werden dadurch erhalten und gefördert. Das lustige Beisammensein ist zugleich Balsam für die Seele.

zurück nach oben

Singrunde

„Wo man singt, da lass dich nieder“ – ein Motto, das für die wöchentlich am Mittwoch von 14.00 – 15.00 Uhr stattfindende Singrunde voll zutrifft. Altbekannte Lieder laden zum Mitsingen ein. Ein Team von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bereitet den BewohnerInnen mit diesem Angebot große Freude.

zurück nach oben

Tier gestützte Aktivität

Inge Zimmerl, Alfred Schuster, ehrenamtliche MitarbeiterInnen, und Sabine Ernst bieten mit ihren Hunden eine Hunde gestützte Aktivität an. Diese findet jeweils am Freitag von 09.45-11.00 Uhr im Bereich der Seniorenbetreuung statt. Die Hunde zeigen den TeilnehmerInnen Erlerntes und regen bei den BewohnerInnen alle Sinne an. Zudem werden Erfahrungen aus der Vergangenheit im Umgang mit eigenen Haustieren zum Ausdruck gebracht. Tiere können manchmal rascher Erfolge bei BewohnerInnen verzeichnen als Menschen. Im Haus wurde z. B. erlebt, dass sich vollkommen in sich zurückgezogene Menschen wieder öffneten.

Schwerpunkte der Hunde gestützten Aktivität
Förderung der Wahrnehmung, Kontaktfreudigkeit erhöhen, Beziehungsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit trainieren, Steigerung des Selbstwertes und der Koordinationsfähigkeit

zurück nach oben